Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

BA-Hauptfach Philosophie (PStO 2012) - Notenverbesserung und Endnotenbildung

  • Jede bestandene, benotete Prüfung (betrifft u. a. auch alle Hausarbeiten) kann im BA-Hauptfach Philosophie (gemäß PStO von 2012) einmalig, spätestens zum nächstmöglichen regulären Termin (laut "Anlage 2" der Prüfungs- und Studienordnung) in einem Kurs, der dem gleichen Modul zugeordnet ist, zur Notenverbesserung erneut angetreten werden. Im Zweifelsfall zählt dann die bessere der beiden Noten.

Desweiteren greifen die folgenden Best-of-Regelungen bei der Endnotenbildung:

  • Endnotenbildung im Hauptfach Philosophie in der 6-Semester-Variante:
    (6*A1+6*A2+10*B1+10*B2+15*C+36*'BA-Note')/83
    Gewicht des Hauptfaches Philosophie für die BA-Gesamtendnote (HF und NF) dann: 2/3
  • Endnotenbildung im Hauptfach Philosophie in der 8-Semester-Variante:
    (6*A1+6*A2+10*B1+10*B2+15*C+15*D1+15*D2+15*D3+36*'BA-Note')/128
    Gewicht des Hauptfaches Philosophie für die BA-Gesamtendnote (HF und NF) dann: 3/4

Legende:

A1 und A2 die zwei besten Noten aus P 2, P 3, P 6 und P 7
B1 und B2 die zwei besten Noten aus P 4, P 5 und P 8
C die bessere Note aus P 9 und WP 1/2/3
D1 und D2 und D3 die drei besten Noten aus WP 8, WP (9/10/11), WP 24, WP (25/26/27)
'BA-Note' (4*BA-Arbeit+1*Disputationsnote)/5

Servicebereich