Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Bachelor-Philosophiestudium an der LMU

Besteht im LMU-BA-Studiengang Philosophie eine formale Anwesenheitspflicht bei den Lehrveranstaltungen?

Fragen

Nein. Dessen ungeachtet ist das Studium als Präsenzstudium konzipiert. Es besteht keine Garantie, dass Inhalte von Vorlesungen und Seminaren online zur Verfügung gestellt werden, bei Seminaren ist das auch häufig nicht der Fall. Die aktive Teilnahme an den Kursen, die Beteiligung an Diskussionen und gemeinsamen Themen- und Texterschließungen in den Seminaren etc. sind wesentliche Bestandteile des Studiums. Zudem können auch Hausarbeitsthemen (= ebenfalls Prüfungsthemen) von den Dozierenden vorgegeben und an einzelne Seminarsitzungen und -diskussionen rückgekoppelt werden. In dem Sinne besteht immer ein Zusammenhang zwischen den konkreten Kursinhalten und den darauf bezogenen Prüfungsleistungen, durch die die abschlusskonstitutiven ECTS-Punkte erworben werden.

Muss man ein Nebenfach im BA-Studiengang Philosophie wählen und absolvieren?

Ja, ansonsten erwirbt man keinen Abschluss bzw. Bachelor-Grad. Es muss genau eines dieser Nebenfächer gewählt werden und (begleitend zum Hauptfach Philosophie) absolviert werden. Ein 'Mono-BA-Philosophiestudium' kann an der LMU nicht betrieben werden.

Ich habe bereits ein anderes Studium abgeschlossen. Kann ich mir dieses "pauschal" als Nebenfach (60 ECTS-Punkte) anrechnen lassen?

Leider nein, hier besteht keine pauschale Anrechnungsmöglichkeit. Es ist lediglich - ggf. - möglich, dass Sie an eines der existierenden Nebenfächer, das thematisch (möglichst) verwandt ist, herantreten und sich bei der dortigen Nebenfach-Studiengangskoordination erkundigen, ob Ihnen bestimmte Module angerechnet werden können. Sollten Sie das entsprechende Hauptfach (z. B. Soziologie, Volkswirtschaftslehre, Psychologie, Jura...) in einem früheren Studium bereits abgeschlossen haben, bestehen gute Chancen einer sehr umfänglichen, wenn nicht gar kompletten Anrechnung des Nebenfaches. Entscheiden muss darüber aber das Nebenfach.

Ist es möglich, Philosophie an der LMU berufsbegleitend zu studieren? Bietet die LMU ein Philosophie-Teilzeitstudium an?

Leider nein, der BA-Studiengang Philosophie ist als Vollzeitstudium angelegt. Es müssen auch im Verlauf des Studiums (im Hauptfach Philosophie, bei einem Studienbeginn ab dem Wintersemester 2018/19) u. a. sieben Klausuren in Vorlesungen bestanden werden, die zu einem bestimmten, einmaligen Termin im Semester angeboten werden. Vorlesungen können zu unterschiedlichen Tageszeiten (morgens, mittags, frühabends) stattfinden.

Dessen ungeachtet ist der Studiengang im Hauptfach (und in der Regel auch im Nebenfach) insgesamt durch ein hohes Maß an Flexibilität gekennzeichnet. Bei den im Studien- und Modulplan angegebenen Fachsemestern handelt es sich durchweg um Empfehlungen, von denen Studierende auch eigenverantwortlich abweichen können. Kein Modul ist im Hauptfach mit Zulassungsvoraussetzungen verbunden, alle Module sind unabhängig voneinander belegbar und können auch gut in einer anderen Reihenfolge als im Modulplan angegeben absolviert werden. Alle Module erstrecken sich lediglich über ein Semester, so dass die Studierenden bei ihrer Modulbelegung nicht gezwungen sind, eine Terminplanung oder -festlegung vorzunehmen, die schon über das jeweilige Semester hinausreicht. Bei den Seminarmodulen bestehen in der Regel verschiedene inhaltliche und auch terminliche Wahlmöglichkeiten. Bereits der relativ hohe Anteil an Zeit, der insgesamt für das (heimische) Selbststudium aufzuwenden ist (70 %), ermöglicht es den Studierenden häufig, etwaige familiäre und berufliche Pflichten mit den Terminverpflichtungen in diesem Studiengang in Einklang zu bringen. Es muss keine Mindestanzahl an ECTS-Punkten pro Semester im Hauptfach erbracht werden, bindender Rahmen ist hier lediglich die Regel- und Maximalstudienzeit. Haupt- und Nebenfach können innerhalb dieser Zeit unabhängig voneinander bearbeitet werden.

Über die genauen Gegebenheiten im Nebenfach müssten/sollten Sie sich separat informieren!

Wie lange darf man das BA-Philosophie-Studium (ohne Sondergenehmigungen wegen Krankheit, Behinderung o. Ä.) maximal betreiben bzw. ausdehnen? (→ bei Aufnahme des Studiums zum WiSe 2018/19 oder später)

Maximal 9 Hauptfachsemester, wobei die BA-Arbeit und die BA-Arbeitsdisputation spätestens im 8. Fachsemester angemeldet und bestanden sein müssen. Einige Nebenfächer legen auch die verkürzte Maximalstudienzeit: 8 Hauptfachsemester zugrunde.