Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrstuhl für Philosophie und politische Theorie

Die Schwerpunkte in Forschung und Lehre des Lehrstuhls liegen auf der Rationalitätstheorie, der Ethik und der Politischen Philosophie mit Ausgriffen in die Philosophie des Geistes, die Sprachphilosophie und Erkenntnistheorie.

Leitung

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin

Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin Staatsminister a.D.

Telefon: +49 (0) 89 2180-6180
E-Mail: sekretariat.nida-ruemelin@lrz.uni-muenchen.de

Sprechstunde:

Die Sprechstunde findet während der Semesterzeit dienstags von 14-16 Uhr (je 15 min.) am Lehrstuhl für Philosophie und politische Theorie im Rückgebäude der Luwdigstraße 31 statt.

Anmelden können Sie sich per Mail unter:

sekretariat.nida-ruemelin@lrz.uni-muenchen.de

Die Sprechstunde ist immatrikulierten Studierenden vorbehalten.

Die nächsten Sprechstunden sind am:

13.11.2018, 20.11.2018, 27.11.2018
04.12.2018, 11.12.2018, 18.12.2018

Sekretariat


Apostolidou, Anastasia, M.A. 

Telefon: +49 (0) 89 2180-6180
E-Mail: E-Mail sekretariat.nida-ruemelin[at]lrz.uni-muenchen.de
Öffnungszeiten Montag-Donnerstag, 10:00 bis 13:00 Uhr 

Adresse

PostanschriftBesucheradresse
Ludwig-Maximilians-Universität München
Lehrstuhl für Philosophie IV
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Ludwigstr. 31, (Rgb.)
80539 München


 

Aktuelles

  • 17.11.2018
    Das Bayerische Forschungsinstitut für digitale Transformation (bidt), ein Institut der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, lädt am 17.11.2018 zur Veranstaltung digital.and bayern – Digitalisierung: Kultur, Demokratie, Ethik ins Ägyptische Museum in München ein.
    Die Tagung führt in die Welt der Algorithmen ein. Wie wirkt sich die Digitalisierung auf unseren Alltag aus? Auf welche Veränderungen müssen wir uns einstellen? Julian Nida-Rümelins Digitaler Humanismus betont, dass software-gesteuerte Maschinen Werkzeuge und keine Gegenüber sind. Virginia Eubanks thematisiert die durch die Digitalisierung staatlicher Institutionen entstehende Ungleichheit und Mark Coeckelbergh kritisiert die permanente Selbstoptimierung, die dem Konzept des Transhumanismus zugrunde liegt. Andrian Kreye (Süddeutsche Zeitung) diskutiert gemeinsam mit den Referenten die Auswirkungen digitaler Algorithmen in unserer Lebenswelt. Kathrin Zimmer (ZD.B) stellt diese Fragen im Hinblick auf den Wandel der Kulturinstitutionen.
  • 26.11.2018
    Das Zentrum Digitalisierung.Bayern lädt am 26.11.2018 in die Villa Stuck zu Vorträgen von Julian Nida-Rümelin und Christoph Igl rund um das Thema Digitaler Humanismus – Kultur und Bildung im digitalen Zeitalter ein. Matteo Pasquelli, Dirk-Andrè Deckert und Kristina Reiss diskutieren darüber, wie das Humane in der Digitalisierung erhalten bleibt. Im Anschluss daran thematisieren Christoph Igl, Frank Fischer und Michael Schwägerl die Auswirkung digitaler Medien und Technologien auf die Ausgestaltung der Lehrinhalte und Schulen.
  • "Unaufgeregter Realismus. Eine philosophische Streitschrift" ist im mentis Verlag erschienen (2018).
  • Seit 2018 ist Julian Nida-Rümelin Mitglied des Direktoriums des Bayerischen Forschungsinstituts für digitale Transformation (bidt, ehemals MCIR). Das Zentrum untersucht den mit der Digitalisierung einhergehenden gesellschaftlichen Wandel um ein fundiertes Verständnis über diese Transformation zu erhalten. Mehr Informationen zu dem Forschungszentrum finden Sie hier.
  • Julian Nida-Rümelin wurde zum Sprecher des Arbeitskreises Kultur der Themenplattform „Digitalisierung in Bildung, Wissenschaft und Kultur“ des Zentrums Digitalierung. Bayern (ZD.B) berufen. Die Themenplattform verbindet Hochschulforschung, außeruniversitäre Forschung und industrielle Forschung und Entwicklung und sorgt für einen Austausch zwischen den unterschiedlichen Akteuren des jeweiligen Arbeitsgebietes.
  • Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin wurde am 25.9.2014 die Ehrenpromotion von der Universität Trieste verliehen. Die lectio magistralis können Sie hier lesen.
  • Bitte beachten Sie das Merkblatt zur Betreuung von Bachelorarbeiten am Lehrstuhl von Prof. Nida-Rümelin

Private Website von Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin mit aktuellen Veranstaltungen, Interviews, Publikationen etc.

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Privatdozent*innen und apl. Professor*innen

Lehrbeauftragte

  • Prof. Dr. Albrecht von Müller
  • Prof. Dr. Andreas Kemmerling, lehrbeauftragter Professor einer anderen Universität (Heidelberg)
  • Dr. des. Georgios Karageorgoudis

Hilfskräfte und Tutor*innen

  • Christina Dosch, B.A. 
  • Yasmin Göppner, M.A.
  • Pia Morar, M.Sc.
  • Benedikt Nißl
  • Georgia Pozzi, B.A.
  • Klaus Staudacher, M. A.

Emeriti