Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrveranstaltungen Winrersemester 2020-2021

Seminar und Lektürekurs

HYBRID - Platon, Politeia

Mo. 10:00 bis 12:00 c.t. woch 20.04.2020 bis 20.07.2020 Geschw.-Scholl-Pl. 1 (D) - D Z001

mit Essayoption
Kommentar
Was ist Gerechtigkeit? Im Dialog Politeia geht Plato diese Frage an und nimmt die Analyse der Gerechtigkeit als Eigenschaft der menschlichen Seele am Beispiel der Entstehung und Struktur des gerechten Staates vor. Im Laufe des Austausches zwischen Sokrates und den zwei Brüdern Glaukon und Adeimantos werden die Bedingungen für das Enstehen des gerechten Staates besprochen. In diesem Zusammenhang skizziert Platon die Grundlagen eines pädagogischen und politischen Programms, in welchem die Rolle eines Menschen in der politischen Gemeinschaft seinen Fähigkeiten entspricht und die Philosophen als Herrscher des Staates ausgewählt werden: denn nur die Philosophen können am Ende ihrer Erziehung die Gerechtigkeit an sich erkennen und sind dadurch in der Lage, ein Abbild der Gerechtigkeit in der Verfassung eines gerechten Staates umsetzen zu können.
Ziel des Seminars ist, durch die genaue Lektüre des Textes und ausgewählter Sekundärliteratur einen kritischen Zugang zu den wichtigsten politischen, ethischen, pädagogischen, erkenntnistheoretischen und metaphysischen Aspekten des Dialogs zu ermöglichen. Kenntnis der altgriechischen Sprache ist ein Vorteil aber keine Voraussetzung. Zur Anschaffung empfohlen ist die Übersetzung der Politeia in Platon. Sämtliche Werke, Band 2, (neu herausgegeben von Ursula Wolf), rororo (Hamburg 2018).
Leistungsnachweis

In den unten zugeordneten Bachelor-Philosophie-Modulen (Haupt- und Nebenfach): a) Hausarbeit (10-12 S.) ODER b) benotetes Referat (ca. 15 Minuten) mit wissenschaftlicher Ausarbeitung (ca. 6 S.) ODER c) 2-4 Essays, je nach Vorgabe der/des Dozierenden
Ausnahmen: WP 5 / WP 6 im Nebenfach Philosophie PStO von 2012 / EWS (Lehramt): a) Essay bzw. Kurzhausarbeit (ca. 6 S.) ODER b) benotetes Referat (ca. 15 Minuten), je nach Vorgabe der/des Dozierenden

Zu den Leistungsnachweisen im Erweiterungsfach Philosophie/Ethik (je nach Vorgabe der/s Dozierenden!) siehe: https://www.philosophie.uni-muenchen.de/studium/studiengaenge/lehramt_philo_ethik/uln-lpo-2008/index.html

Anmeldung

Muss irgendwann zwischen dem 12.10.2020 und dem 26.10.2020 über das LSF-System (über den Menüpunkt "Lehrveranstaltungen belegen/abmelden") priorisiert belegt werden.

Übung

Essaybesprechungen zu "Platon, Politeia"

Essaybesprechungen nach Vereinbarung

Fortgeschrittenenseminar und Essaykurs (zus. m. Dr. Hauer, Mareike)

HYBRID - Philosophy and moral education 1st century BC - 3rd century CE

Do. 10:00 bis 12:00 c.t. woch 05.11.2020 bis 11.02.2021

Is moral education possible? And, if so, how does it relate to the development of cognitive faculties and intellectual skills? These questions cut through the history of philosophy and, in particular, of ancient philosophy. Since their first appearance in their Socratic version (Can virtue be taught?) to the full development of philosophical curricula designed to enhance the moral and intellectual development of pupils in the later Neoplatonic tradition, all philosophical schools discuss and, to a certain extent, even find their own legitimation in their answers to these questions.

In this seminar we will discuss some of the main views in the debate on these issues between the 1st century BC and the 3rd century CE. Research in the last decades has greatly contributed to giving a fuller picture and a more accurate assessment of the rich philosophical activity in this crucial period, which starts with the general revival of interest in classical Greek philosophy in the 1st century BC and ends with the affirmation of the predominance of the Platonic tradition over the others. In this period all main philosophical traditions (Platonic, Peripatetic, Stoic, Epicurean and skeptic) face and interact with each other through the activity of well and less well known authors. During the seminar we will reconstruct the main lines of the debate about moral education through a selection of texts from Cicero, Alcinous, Seneca, Aspasius, Plutarch, Sextus Empiricus, Alexander of Aphrodisias, and Plotinus. The relevant texts will be made available to the participants.

The seminar will be held in English. Knowledge of Latin and ancient Greek is an advantage but not a prerequisite. Written work will be accepted in English or German.
Leistungsnachweis

term paper OR (presentation(s)+essay/record) OR (in case of the essay course option) 4 essays [9 ECTS]
Anmeldung

LSF-registration via the menu item "Vorlesungsverzeichnis" (=> click through after LSF login to the individual view of this course) sometime between 12.10. and 26.10.2020.

Übung (zus. m. Dr. Hauer, Mareike)

Essaybesprechungen zu "Platon, Politeia"


Essaybesprechungen nach Vereinbarung

Nur für BA-Hauptfachstudierende der Philosophie (PStO von 2012) oder Masterstudierende der Philosophie, die die Veranstaltung als Essaykurs belegen!


Servicebereich