Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Nachrichten

Internationale Tagung: The Unity of a Person

25.-27. April 2019 (In Kooperation mit der Münchner Hochschule für Philosophie)

The conference will discuss Eric T. Olson’s thesis that “no account of our identity has yet been proposed that guarantees […] the coincidence of what is important in our identity with the actual conditions of our identity”. The conference aims to develop a conception of a person that is both ontologically and ethically coherent by raising the following questions:

What kind of ontological basis (substances, lives, processes) does most justice to the normative dimension of a person?
How are ontological, subjective and normative dimensions interwoven in the concept of a person?
Does subjectivity meet the requirements of the conception of a person?
How can we understand the intersubjective and normative reality of persons that can be called a “person space”?

Internationale Tagung: Determinism and Freedom: Historical and Systematic Perspectives

15. und 16. November 2018

In recent years, the problem of freedom and determinism has received special attention in the analytic debate. The aim of the conference is to bring together both speakers from the analytic tradition and more historically oriented researchers. Prof. Peter van Inwagen (Notre Dame) will give a keynote lecture, and other presentations by leading scholars and young researchers will follow.

The conference will cover the following topics:

The Consequence Argument and its Critics
Formal Approaches to the Problem of Free Will
Aristotle on Determinism
Freedom and Determinism in Medieval Philosophy
Freedom and Determinism in Early Modern Philosophy
Freedom and Determinism in Kant
Freedom and Determinism in German Idealism

The conference is kindly supported by the German Research Foundation and the Munich Center for Ethics (MKE).

Vorlesung: Einführung in die moderne japanische Philosohie durch Prof. Hiroshi Abe

Prof. Dr. Hiroshi Abe von der Staatlichen Universität in Kyoto (Japan) ist als Gewinner des Franz von Siebold Preises von April bis September 2018 zu Gast am Lehrstuhl I. Er hält im Sommersemester die Vorlesung Einführung in die moderne japanische Philosophie.

Internationale Tagung: Freiheit nach Kant: Tradition - Rezeption -
Transformation - Aktualität

Vom 8.-10.12.2016 findet an der Ludwig-Maximilians-Universität München eine internationale Tagung zum Freiheitsproblem im Ausgang von Kant statt, die vom LS I organisiert wird. Gemäß ihrem historisch-systematischen Forschungsinteresse gliedert sich die Tagung in vier Teile, wobei Kants Freiheitsbegriff im Rahmen der Leitbegriffe Wille, Willkür, Autonomie und Vernunft verortet werden soll. Die Tagung setzt sich zum Ziel, Kants Freiheitsbegriff historisch-systematisch möglichst umfassend zu untersuchen und zwar durch Bezug auf

- vorkantische Freiheitstheorien, vor deren Hintergrund Kants Freiheitsbegriff erst sein spezifisches Profil erhält;
- Kants Freiheitsbegriff selbst, wie er in seinen verschiedenen Werken entwickelt wird;
- zentrale Freiheitsentwürfe des deutschen Idealismus im Ausgang von und in Auseinandersetzung mit Kant (Ulrich, Creuzer, Schmid, Reinhold, Schiller, Jacobi, Fichte, Schelling, Hegel, Schopenhauer);
- die systematische Relevanz von Kants Freiheitsbegriff mit Blick auf die gegenwärtige Freiheitsdebatte analytischer Prägung (Akteurskausalität, Kompatibilismus).

Eine Anmeldung ist bis zum 1.12.2016 möglich unter der Adresse

www.kant2016.philosophie.uni-muenchen.de/anmeldung

Für Studenten und Doktoranden der LMU besteht außerdem die Möglichkeit der Teilnahme an einem Workshop mit Prof. Dr. Karl Ameriks (Notre Dame) zum Thema "Kant on Autonomy". Eine Anmeldung mit einer kurzen Angabe des
Interesses ist bis zum 1.12.2016 möglich unter joerg.noller@lrz.uni-muenchen.de.

Lehrprojekt: „Digitale Dokumentation, Erschließung und Vernetzung von Seminarinhalten“ im SoSe 2016

Im Sommersemester 2016 wird am Lehrstuhl I ein neuartiges Lehrkonzept erprobt, welches verschiedene digitale Medien mit traditionellen Seminarformen verbindet. Das Projekt wird gefördert im Rahmen von “Lehre@LMU”. Die Homepage des Projekts lautet www.blogseminar.net.


Servicebereich