Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU-Forschungspreis für die BA-Arbeit von Felicia Kuckertz zum Thema „Militärroboter und Verantwortung”

29.07.2021

Frau Felicia Kuckertz hat für ihre von Herrn Timo Greger im WiSe 2020/21 betreute Bachelor-Arbeit zum Thema: "Der automatisierte Tod: Militärroboter und Verantwortung" einen der LMU-Forschungspreise für exzellente Studierende im laufenden Jahr erhalten. Wir gratulieren herzlich!

Kurzbeschreibung: Wer beziehungsweise welche Instanz trägt die moralische und rechtliche Verantwortung, wenn Militärroboter oder autonome Waffensysteme technisch versagen und zufällig, illegitim töten? Diese höchst aktuelle Frage wird in der Bachelor-Arbeit „Der automatisierte Tod: Militärroboter und Verantwortung" von Felicia Kuckertz aus moralphilosophischer Perspektive diskutiert. Dazu entwickelt die Studentin verschiedene bestehende philosophische Ansätze weiter. Dabei geht es etwa um die Verantwortung, die Personen – wie zum Beispiel Eltern – für Menschen oder auch Dinge tragen, die selbst – wie zum Beispiel Kinder – keine Verantwortung übernehmen können. Die Arbeit an der Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft kann nachweisen, dass im oben geschilderten Fall moralphilosophisch keine Verantwortungslücke, jedoch eine Verantwortungsdiffusion zwischen verschiedenen Instanzen besteht.