Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Nebenfach Philosophie (30 CP) im Rahmen des Masterstudiengangs Soziologie

Dieses Nebenfach zielt darauf an, die Studierenden dabei zu unterstützen, eine philosophische Kompetenz in Ergänzung ihres Soziologie-Masterstudiums auszubilden. Dabei können die Studierenden bevorzugt Lehrveranstaltungen auf Fortgeschrittenenniveau aus dem Bereich der Praktischen Philosophie, etwa aus der Politischen Philosophie oder der Sozialphilosophie, wählen. Es steht den Studierenden aber frei, sich beispielsweise in Abhängigkeit von vorher erworbenen Kenntnissen und Kompetenzen sowie in Orientierung an der Schwerpunktsetzung im Soziologie-Masterstudium im Rahmen dieses Nebenfachs verstärkt mit anderen Gebieten der Philosophie, etwa mit der Wissenschaftstheorie oder der Entscheidungstheorie, auseinanderzusetzen. Auch wenn dieses Nebenfach keine bestimmten philosophischen Kenntnisse voraussetzt, ist es in besonderer Weise für Studierende geeignet, die sich bereits im vorangegangenen Studium mit philosophischen Themen und Fragestellungen (beispielsweise aus dem Bereich der politischen Theorie/Philosophie) beschäftigt haben.

Weitere Hinweise/Links:

  • Der Studienbeginn (1. Fachsemester) ist sowohl zum Wintersemester also zum Sommersemester möglich.
  • Eine Eignungsprüfung wird nicht durchgeführt, es besteht auch keine Zulassungsbeschränkung.
  • Den detaillierten Studienplan können Sie der "Anlage 2" der Prüfungs- und Studienordnung für dieses Nebenfach entnehmen. In Kurzform lautet er:

    - (1. Semester:) 1 Spezialvorlesung (ohne eigene Prüfung) + 1 Seminar (mit Leistungsnachweis) aus WP 1.2 oder WP 2.2 oder WP 3.2
    - (2. Semester:) 1 Spezialvorlesung (ohne eigene Prüfung) + 1 Seminar (mit Leistungsnachweis) aus WP 4.2 oder WP 5.2 oder WP 6.2
    - (3. Semester:) 1 Spezialvorlesung (mit Leistungsnachweis: Protokoll)
  • Die Vorlesung (3 ECTS) im WP 1/2/3.1 bzw. WP 4/5/6.1, die beliebig gewählt werden kann, wird jeweils nicht separat geprüft wird, sondern automatisch und im Vertrauen mit gutgeschrieben wird, sobald die Leistung in dem korrespondierenden Seminar erfolgreich erbracht wurde. Eine eigene Vorlesungsleistung (Protokoll) ist dann nur im Rahmen des P 1, vom Verlauf im 3. Fachsemester vorgesehen, zu erbringen. - In Ihrem gesamten Nebenfachstudium müssen Sie also insgesamt nur drei Modul-Prüfungsanmeldungen vornehmen. Die drei Leistungen können auch in anderer Reihenfolge oder Verteilung in Angriff genommen werden.
  • Es können auch (aus Interesse) mehr als nur die obligatorischen Veranstaltungen (dann ohne ECTS-Erwerb) besucht werden.
  • Im Rahmen der Maximalstudienzeit des Masterstudiengangs Soziologie sind alle Philosophie-Nebenfachprüfungen "beliebig oft" wiederholbar. Eine bestandene, benotete Prüfung in diesem Nebenfach kann (auf Wunsch) "einmalig, zum nächsten regulären Termin" in einem anderen Kurs, der dann dem gleichen Modul zugeordnet ist, zur etwaigen Notenverbesserung erneut angetreten werden.
  • Hier finden Sie das WiSe-2017/18-Lehrveranstaltungsangebot für das Nebenfach Philosophie im Masterstudiengang Soziologie. Es handelt sich immer um Philosophie-Masterveranstaltungen (also Veranstaltungen auf Fortgeschrittenen-Niveau). Eine LSF-Belegung ist in diesen Fällen nicht erforderlich, vergewissern Sie sich nur, ob nicht im Veranstaltungskommentar eine E-Mail-Anmeldung o. ä. verlangt wird.
  • LSF-Frist für die Prüfungsanmeldung in diesem Nebenfach im WiSe 2017/18 (falls Sie hier einen Leistungsnachweis oder mehrere im WiSe erbringen wollen): 15.01.-26.01.2018

Ansprechpartner bei Fragen:

Dr. Thomas Wyrwich, Fachstudienberater und Studiengangskoordinator

Spezifische, inhaltliche Fragen (zu Teilnahmevoraussetzungen etc.) richten Sie bitte an die Person, die die Veranstaltung leitet, die Sie im Rahmen dieses Nebenfaches besuchen möchten.