Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Hinweise zu Anerkennungsmöglichkeiten im Zusatzqualifikationen-Bereich (betrifft nur die optionale 8-Semester-Variante)

Folgende Leistungen können im Zusatzqualifikationenbereich der 8-Semester-Variante des Hauptfaches (WP 12/.../17 und WP 18/.../23; 2*12 ECTS-Punkte; modultechnische Details entnehmen Sie bitte der Anlage 2 der Prüfungs- und Studienordnung) grundsätzlich anerkannt bzw. erbracht werden:

  • 12 ECTS-Punkte pro Auslandssemester; diese ECTS-Punkte können also bereits dafür anerkannt werden, dass man im Laufe des BA-Studiums nachweislich im (nicht-deutschsprachigen) Ausland an einer Universität regulär studiert und dort mindestens einen philosophischen Kurs im Umfang von 3 ECTS-Punkten* erfolgreich absolviert hat. (Ein solcher Kurs kann dann aber nicht doppelt, also nochmals außerhalb des Auslandsstudiums-Moduls (12 ECTS) für ein anderes philosophisches Fachmodul im BA-Studiengang Philosophie geltend gemacht werden.)
  • ECTS-Punkte aus einem universitären Doppelstudium (kein Fachhochschulstudium).
  • ECTS-Punkte aus anderen LMU-Kursen (z. B. Sprachkursen), die allerdings nicht aus Modulen stammen dürfen, die ohnehin im obligatorischen Nebenfach zu erbringen sind (diese Kursbelegung muss dann in der Regel "auf eigene Faust" und in Abhängigkeit von der Zugänglichkeit anderer Fächer organisiert werden; das Fach Philosophie stellt hier formal kein "weiteres Nebenfach" zur Verfügung).
  • ECTS-Punkte aus weiteren Philosophie-Kursen; 12 ECTS-Punkte können im Zusatzqualifikationenbereich für den Besuch einer Spezialvorlesung und die erfolgreiche Teilnahme an einem weiteren Philosophie-Vertiefungs- bzw. Fortgeschrittenenseminar (Leistungsnachweis für beide Veranstaltungen: bestandene Hausarbeit in dem Vertiefungs- bzw. Fortgeschrittenenseminar) gutgeschrieben werden; diese Leistung kann dann aber nicht für eines der sonstigen Philosophie-Module, die ohnehin obligatorisch zu absolvieren sind, (doppelt) geltend gemacht werden.
  • Über etwaige Ausnahmen entscheidet der BA-Prüfungsausschuss Philosophie. Anerkannt werden können aber immer nur Leistungen, die den Wert von universitären ECTS-Punkten haben. - Beachten Sie bitte generell, dass jeweils nur 12 ECTS-Punkte summiert/gebündelt anerkannt bzw. gutgeschrieben werden können.

Beispiel: Besucht man im (nicht-deutschsprachigen) Ausland noch über den oben erwähnten Kurs im Umfang von 3 ECTS-Punkten* hinaus erfolgreich weitere philosophische Kurse, die vom Umfang und Aufwand den Modulen WP 8 und WP 9/10/11 entsprächen (= 18 ECTS), so hätte man auf diese Weise bereits das 6. (zusätzliche) Fachsemester der 8-Semester-Variante (30 ECTS) erfolgreich absolviert.

*Diese zusätzliche Bedingung/Einschränkung gilt für Auslandsaufenthalte, die ab dem SoSe 2014 in Angriff genommen werden.

(gez. Prof. Ricklin und Dr. Wyrwich)


Servicebereich