Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Veröffentlichungen (Auswahl)

Buchveröffentlichungen:

  • Edmund Husserl. Reihe Denker im Verlag C.H. Beck, München 2009.
  • Semantischer Holismus, Reihe Zeitgenössische Philosophie, Hg. Willi Vossenkuhl, Tyler Burge, David Bell, Martin Hollis u.a., Akademie-Verlag, Berlin 1997.
  • Gottlob Frege, Reihe Denker, Hg. O. Höffe, Verlag C.H. Beck, München 1996.
  • Die Moralität der Gefühle, Hg. Sabine Döring, Verena Mayer, Sonderband der Deutschen Zeitschrift für Philosophie, Akademie-Verlag, Berlin 2002.
  • Friedrich Dieterici: Über den Zusammenhang der griechischen und arabischen Philosophie (1903). Herausgegeben und eingeleitet von Verena Mayer. edition avicenna, München 2004.
  • Edmund Husserls Logische Untersuchungen. Hg. Verena Mayer. Klassiker Auslegen, Berlin: Akademieverlag 2008.
  • Ethics, Emotions and Authenticity. Hg. Verena Mayer und Mikko Salmela. Amsterdam, Philadelphia: John Benjamins 2009.
  • Die Aktualität Husserls. Hg. Verena Mayer, Christopher Erhard, Maria Scherini. Freiburg: Karl Alber 2011.

Aufsätze:

  • „Der Logische Aufbau als Plagiat, oder: Eine Einführung in Husserls System der Konstitution“, in Husserl and Analytic Philosophy, Hg. Guillermo Rosado Haddock, Berlin, Boston: De Gruyter 2016, 175-260.
  • „Existentielle Liebe in der Philosophie der Emotionen“, in Liebe – mehr als ein Gefühl. Philosophie – Theologie – Einzelwissenschaften, Hg. Werner Schüßler, Marc Röbel, Paderborn: Ferdinand Schöningh 2016, 97-114.
  • „Einfühlen und Verstehen. Husserls Beitrag zur Empathiedebatte“, in Philosophiegeschichte und logische Analyse 16, Hg. Uwe Meixner, Rochus Sowa, Münster: mentis 2013, 220-243.
  • “Gefühl ist alles! Zur semantischen Genese einer Erfahrungskategorie“, in Sabrina Ebbersmeyer (Hg.), Emotional Minds, The Passions and the Limits of Pure Inquiry in Early Modern Philosophy, Berlin, Boston: De Gruyter 2012, 291-310.
  • „Husserl und die Kognitionswissenschaften“, in Die Aktualität Husserls 2011, 114-144.
  • „Regeln, Spielräume und das offene Undsoweiter. Die Wesensschau in Erfahrung und Urteil“, in Die Aktualität Husserls 2011, 145-171.
  • “How to be Emotional“, in Ethics, Emotions and Authenticity 2009.
  • „Die Bedeutung objektivierender Akte“, gemeinsam mit Christopher Erhard in Edmund Husserls Logische Untersuchungen 2008, 159-188.
  • „Das Paradox des Regelfolgens in Kants Moralphilosophie“, in Kant-Studien 97, 2006.
  • „Gefühl“, in Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe, Hg. Petra Kolmer und Armin G. Wildfeuer, München/Freiburg 2007.
  • „Apriori/Aposteriori“, in Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe, Hg. Petra Kolmer und Armin G. Wildfeuer, München/Freiburg 2007.
  • „Evidence, Judgement and Truth”, in Grazer Philosophische Studien 2006.
  • „Implicit Thoughts. Analyticity in Quine, Frege and Kant“, in 50 Years of Empiricism without Dogmas, Hg. Katrin Glüer-Pagin, Geert Keil, Grazer Philosophischen Studien 66, 2004.
  • „Wahrheitswerte und Wahrheitsbegriff“, in Das Wahre und das Falsche. Studien zu Freges Auffassung von Wahrheit, Hg. D. Greimann, Verlag Georg Olms, 2003.
  • „Tugend und Gefühl”, in Die Moralität der Gefühle, Hg. Sabine Döring und Verena Mayer, Akademie Verlag, Berlin 2002.
  • „Regeln, Normen, Gebräuche – einige Überlegungen zu Wittgensteins Über Gewißheit“, in Deutsche Zeitschrift für Philosophie Vol. 3, 2000.
  • „Wittgensteins Tractatus lesen“, in Information Philosophie Mai, 2000.
  • "Remarks on the Numbering System of the Tractatus", in Ratio VI, 1993, S. 108-120.
  • "Der Tractatus als System", in Acta Analytica 10, 1993, S. 67-92, wiederabgedruckt in Wilhelm Vossenkuhl (Hg.): Klassiker Lesen: Wittgensteins Tractatus, Akademie-Verlag 2001.
  • "Die Konstruktion der Erfahrungswelt - Carnap und Husserl", in Erkenntnis 35, 1991, S. 287-304; abgedruckt in griechischer Übersetzung in Deucalion Vol. 11, 1992. "Carnap und Husserl" (erweiterte Fassung) in Wissenschaft und Subjektivität, Der Wiener Kreis und die Philosophie des 20. Jahrhunderts, Hg. David Bell und Wilhelm Vossenkuhl, Akademie-Verlag, Berlin 1992, S. 185-201.