Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Philosoph/-innen in der Stadt

 

Gegenüber früheren Kongressen der DGPhil wird es diesmal eine Neuerung geben, die sich ganz gezielt an die Münchner Bürgerschaft und an die allgemeine Öffentlichkeit richtet. Die Philosophie ist – wie kaum eine andere wissenschaftliche Disziplin – nicht nur von inner-akademischem, sondern von allgemeinem Interesse. Daher soll die Tatsache, dass sich soviel an philosophischer Fachkompetenz während der Tage des Kongresses in München versammelt, auch dafür genutzt werden, die Philosophie in der Stadt für alle Interessierte zugänglich zu machen.

2009 hatten wir begonnen, mit den Kultur- und Bildungsinstitutionen der Stadt Kontakt aufzunehmen – die Rückmeldungen waren erfreulich positiv. Auch dank der Unterstützung durch das Kulturreferat und das Referat für Bildung und Sport der LH München konnten unter dem Motto "Philosoph/-innen in der Stadt" über 50 Kooperationen zwischen den Philosoph/-innen und den Institutionen der Stadt aus den Bereichen Bildung und Kultur organisiert werden.

Ziel all dieser Veranstaltungen im Zeitraum vom 12. bis zum 16. September 2011 ist es so passgenau wie möglich, die philosophische Arbeit, einzelne philosophische Thesen, oder Stellungnahmen zu aktuellen Fragestellungen mit einer philosophischen Dimension an die Interessen der Bürgerschaft anzubinden und den regen Austausch mit derselben zu fördern.

 

Das genaue Programm der Philosoph/-innen in der Stadt finden Sie hier.

BITTE BEACHTEN SIE FOLGENDE ÄNDERUNGEN:

PATHOS München: Die Veranstaltungen am 12., 13. und 15.09. kosten alle einheitlich 7,-€.

Filmmuseum: Der Vortrag "Hollywood as an Ideological State Apparatus" am 13.09. beginnt um 19 Uhr.

Managerkreis Bayern der FES: Die Veranstaltung "Finanzkrise und Finanzethik" wird aufgrund des großen Interesses in den Räumlichkeiten der Evangelischen Stadtakademie stattfinden: Herzog-Wilhelm-Straße 24 (MVV Sendlinger Tor).


Servicebereich