Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Promotionen

Laufende Dissertationsvorhaben:

  • Thomas FRISCH, Schelling und das Problem des theologischen Kompatibilismus
  • Marco HAUSMANN, Freiheit und Determinismus
  • Aixin HU, Das Ich-Problem bei Augustinus: ein metaphysisches oder ein theologisch-moralisches?
  • Huihui HU, Aristoteles' Definition der Seele
  • Yingwei LI, Der Zeitbegriff beim späten Schelling

  • Wanhu LIU, Die Sachlichkeit der Interpretation - die Spannung zwischen Phänomenologie und Hermeneutik beim frühen Heidegger
  • David MEISSNER, Der Name als Werkzeug des Sprechens - eine Interpretation von Platons "Kratylos"
  • Inken TITZ, Die Normativitätstheorie Christine Korsgaards
  • Nora WACHSMANN, Schellings Freiheitschrift
  • Max  WÜHR, Leibliche Bewegung in der phänomenologischen Einstellung

  • Bing ZHOU, Zählende Seele und zeitigende Ich-Zeit bei Aristoteles und Husserl

Abgeschlossene Dissertationsprojekte:

  • Markus BERGMANN, Unendlicher Panpsychismus. Kraft und Substanz in der Philosophie des Individuums von Leibniz (Mainz 2002)

  • Matthias VOLLET, Das Problem und der Begriff des Möglichen in der Philosophie Henri Bergsons (Mainz 2004)

  • Patrick UNRUH, Transzendentale Ästhetik des Raumes. Zu Immanuel Kants Raumkonzeption (München 2006)

  • Manfred SVENSSON, Theorie und Praxis bei Augustinus (München 2007)

  • Oliver FLORIG, Schellings Theorie einer Selbstformierung (München 2008)

  • Marcela GARCIA (zugleich Pamplona), Schellings systematischer Rückgriff auf Aristoteles in seiner späten     Vernunftphilosophie (München 2008)

  • Thomas BRUNOTTE, Reine Wirklichkeit und Kosmos (München 2008)

  • Florian GROSSER, Martin Heidegger und das Motiv der ‚Umwälzung'. Zu politischen Ausschlägen eines ‚zweideutigen' philosophischen Denkens (München 2010)

  • Christopher ERHARD, Das Problem der Intentionalität aus phänomenologischer und analytischer Perspektive (Berlin/New York 2014)
  • Claudia GRABAND, "Freiheit in der Praxis" bei Kant (Berlin/New York 2015)
  • Jörg NOLLER, Der Freiheitsbegriff bei Kant und in der nachkantischen Tradition (Freiburg/München 2015)
  • Ryan SCHEERLINCK, Schelling und Spinoza (Freiburg/München 2016)
  • Daniel BAMBACH, Zur Motivation der Einfühlungsleistung in der Phänomenologie Edmund Husserls
  • Christopher FRANKE, Moralische Verantwortung nach Thomas von Aquin
  • Joung Hwan LEE, Zum Begriff der ‚Ekstase’ bei Schelling, besonders in der Erlanger Vorlesung
  • Theresa LEHN, Der Begriff der Askese bei Aristoteles und in der ethischen Diskussion der Gegenwart

  • Lijuan LIN, Aidôs und verwandte Begriffe bei Platon
  • LIU Chun-Fa, Die Kontroverse zwischen Descartes und Leibniz anhand des Kraftbegriffs in der Natur   

  • Jakub JESIOLKIEWICZ, "Unendliches Urteil" bei Kant


Servicebereich